This site makes use of Javascript, please enable your web browser to allow Javascript. Thank you.

Frühstücksseminar “Betriebliches Eingliederungsmanagement”

25. Februar 2015

Am 25. Februar 2015 veranstaltet die Praxisgruppe Arbeitsrecht unseres Frankfurter Büros ein Frühstücksseminar. Dr. Hans-Joachim Fritz, Dr. Heinz-Bodo Führ und Dagmar Nolden halten einen Vortrag zum Thema „Betriebliches Eingliederungsmanagement“ und stehen in der anschließenden Diskussionsrunde für Fragen zur Verfügung.

Mitarbeiter – sagt eine Binsenweisheit – sind das wichtigste Betriebsmittel des Unternehmens – nicht zuletzt deshalb spricht man auch von „Humankapital“. Es liegt im Interesse des Arbeitgebers, mit gesunden und motivierten Arbeitnehmern die Ziele des Unternehmens zu erreichen. Häufige Erkrankungen von Mitarbeitern stellen mitunter eine erhebliche Störung in betrieblichen Abläufen dar und können immense Kosten verursachen. Nicht selten stellt sich daher die Frage, ob sich nur durch eine krankheitsbedingte Kündigung ein solcher „Störfaktor“ aus dem Weg räumen lässt. Doch nicht immer muss auf solch drastische Maßnahmen zurückgegriffen werden.

Ein betriebliches Eingliederungsmanagement kann ein Schritt sein, den Mitarbeiter in einem zeitaufwändigen, häufig mehrstufigen Verfahren wieder in die betrieblichen Abläufe einzubinden, seinen Arbeitsplatz zu sichern und dem Unternehmen das Know-how des Mitarbeiters zu erhalten.

In unserem Frühstücksseminar erläutern wir Ihnen die wesentlichen rechtlichen Grundlagen und geben Ihnen anhand von konkreten Fallstudien Hinweise zum Einsatz dieses Instruments.

Nähere Informationen finden Sie im Flyer; bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an frankfurt-seminar@kayescholer.com

February 25, 2015